Sonntag, Mai 20, 2007

Das Ergebnis wenn man Müde versucht einen klugen Text zu schreiben, oder: Wie Sven um 3 Uhr Nachts doch noch wirr wurde, oder: Die längste Überschrift

Hey Leute,

in meiner Programmzeitung war ein Gutschein für die erste Folge von "Primeval" auf Maxdome. Ich hab sie mir nun angesehen und muss sagen, dass ich sehr gespaltnener Meinung bin. Zum einen sind es sehr gute Effekte, zum anderen eine interessante Story, die aber ab und an verdammt platt rüberkommt, was aber auch an der Synchro liegen könnte.
Das Prinzip der Serie (was bisher erkennbar war): Eine Anomalie (hat optisch was von dem Dimensionsportal bei "Per Anhalter durch die Galaxis) steht in einem Wald und da kommen Dinosaurier etc durch. Ein Professor (in den USA scheint jeder normale 30jährige ein Professor zu sein ), sein Gehilfe (irgendwas zwischen Muldoon aus Jurassic Park und einem jungen Indiana Jones ohne archeologisches Interesse), ein Student des Professors (so ein verschrobener Nerd, welcher aber sehr klug ist), eine Regierungstante (ganz nett anzusehen, aber etwas plump gespielt) und eine Tierpflegerin (hrr, ich spreche aus tragischer eigener Erfahrung, im wahren Leben sind die nie so heiß ) treffen sich nun alle in umgebung der Anomalie. Die einen suchen nach einem plötzlich aufgetauchten Monster, die anderen sind einer Knuffigen Urzeit-Flugechse namens "Rex" auf der Spur.
Das war nun eine sehr unaufklärende zusammenfassung, aber es ist in der ersten Folge nicht wirklich weniger verwirrend.
Seltsam ist, dass der Professoren-Gehilfe gerne mal ALLEIN und unbewaffnet bis zu acht Meter lange Dinos jagt, eine hohle Mutter die eher denkt ihr Sohn hätte sein Zimmer, seine ZIMMERWAND und das Garagendach zerstört, als das dies ein Dino gewesen wäre und das umbedingt eine Humorkomponente in die Serie rein muss...
Weiterer Knackpunkt ist, das die Frau von unserem jungen Professor schon vor so sechs Jahren ebenfalls durch so eine Anomalie gelaufen ist und nun taucht sie wieder auf.

Auch wenn es viele ungereimtheiten und einige schlechte Schauspieler in dieser Serie gibt, werde ich sie mir weiter ansehen (auf Pro7 startet sie am 04.06.), da in dieser ersten Folge nie Langeweile aufkam und die Effekte echt cool sind.
Z.Z. laufen die Dreharbeiten zur zweiten Staffel.

Also, wer auf einen Mix von "Evolution", "Jurassic Park" und "Stargate" steht ist hier genau richtig, und wenn auch nur zum lästern Ich bin schon jetzt Fan.

So long, euer übermüdeter und daher ungewohnt wirr schreibende Sven

1 Comments:

At 7:55 nachm., Blogger Chiiyo said...

Na dann muss ich ja auch mal wieder Fernsehen, was?!
bei deiner langen und schon ausgibiegen Kritik, muss man sich ja auch mal ein Bild machen^^

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home